• stb-_0001_slider-1
  • stb-_0005_slider-0
  • stb-_0000_slider-5
  • stb-_0002_slider-6
  • stb-_0003_slider-2
  • stb-_0004_slider-3

Schröpfen


Das Schröpfen entstammt aus der traditionell chinesischen Medizin und wird seit vielen hunderten von Jahren auch in Europa angewandt.

Beim Schröpfen wird  in speziell dafür gefertigten Gefäßen (desinfizierbar) ein Unterdruck auf der Haut erzeugt. Dieser führt zum hochziehen des darunterliegenden Gewebes.  Dadurch wird die Muskulatur, das Sehnengewebe und die Bänder vermehrt durchblutet und gelockert.  Es kommt zu einem angenehmen Wärmegefühl.

Schröpfen zählt zu den aus naturheilkundlicher Sicht ausleitenden Verfahren (Ab- und Ausleitungsverfahren), deren Ziel es ist, schädliche Stoffe oder krank machende Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Einerseits verbessert das Schröpfen die lokale Durchblutung, den Lymphfluss und den Stoffwechsel im behandelten Hautareal, lockert in der betreffenden Region Verspannungen und Verhärtungen (Gelosen) und kann Schmerzen lindern. Andererseits befinden sich am Rücken auch bestimmte Schröpfzonen, die als Reflexzonen gelten und mit inneren Organen und Organsystemen in Verbindung stehen. Diese können durch das Schröpfen positiv beeinflusst werden. Außerdem wird durch das Schröpfen das Immunsystem angeregt und das Nervensystem harmonisiert.

 In meiner Praxis schröpfe ich meist mittels eines Hevatec Saugapparates um bestimmte Qualitätsstandards zu gewährleisten. Mit diesem Gerät ist auch die Behandlung der Schulter, Knie und Hüftgelenke möglich. www.hevatech.com

Bitte sprechen Sie mich persönlich an.


Hinweis: Unter Aktuelles finden Sie Workshop-Termine in meiner Praxis.


© 2017 Naturheilpraxis Manuela Paknia ⋅ Ihre Heilpraktikerin in Stuttgart-Feuerbach ⋅ Impressum ⋅ Datenschutz ⋅ Haftungsausschluss

 
empty