• stb-_0001_slider-1
  • stb-_0005_slider-0
  • stb-_0000_slider-5
  • stb-_0002_slider-6
  • stb-_0003_slider-2
  • stb-_0004_slider-3

Was tun bei Schlafstörungen?

24.06.2016

Was tun bei Schlafstörungen?

Etwa jeder dritte Erwachsene leidet gelegentlich unter Schlafstörungen.

Die Ursachen von Schlafstörungen sind vielfältig. Meist sind Überforderung und Stress als Auslöser vorhanden, aber auch ein Rhythmusverlust oder lang andauernde Lebenskrisen können Schlafstörungen verursachen. Zusätzlich können Krankheiten oder äußere Störfaktoren den Schlaf negativ beeinflussen.

Doch was können wir tun?

Zuerst sollten wir gute Rahmenbedingungen für einen gesunden Schlaf schaffen. Den Tag und den Abend bewusst trennen. Wir sollten unsere körperliche Bewegung und Anstrengung ins Tagesgeschehen legen.  Uns tagsüber mit ausreichend natürlichem Licht versorgen und abends das künstliche Licht herunterdrehen. Die letzte Abendmahlzeit sollte 4 Stunden vor dem zu Bett gehen eingenommen werden.

Elektrogeräte in Bettnähe können den Schlaf stören. Auch ein gutes Schlafsystem ( Matratze, Kissen, Decke ) ist von Bedeutung, besonders Allergiker sollten darauf achten. Denken Sie bitte daran für unseren Körper ist der Rhythmus wichtig. Gerade bei Schlafstörungen ist ein regelmäßiges zu Bett gehen, immer zur gleichen Uhrzeit ideal. Schaffen Sie eine Raumatmosphäre auf die Sie sich freuen. Ein gut gelüfteter Raum, abgedunkeltes Licht und leise Musik? Ich wünsche Ihnen schöne Träume.

© 2017 Naturheilpraxis Manuela Paknia ⋅ Ihre Heilpraktikerin in Stuttgart-Feuerbach ⋅ Impressum ⋅ Datenschutz ⋅ Haftungsausschluss

 
empty