• stb-_0001_slider-1
  • stb-_0005_slider-0
  • stb-_0000_slider-5
  • stb-_0002_slider-6
  • stb-_0003_slider-2
  • stb-_0004_slider-3

Wenn die Hormone schwanken

19.08.2016

Wenn die Hormone schwanken

Hormone sind großartige Verwandlungskünstler. Aus dem Cholesterin, das als „Mutterhormon“ wirkt werden die weiteren Hormone gebildet.  Aus diesem Grund können sich Störungen im Hormonhaushalt vielfältig äußern. Sie können Stimmungsschwankungen, Gewichtsprobleme, Osteoporose, Bauchkrämpfe, Brustschmerzen, Kopfschmerzen, Schilddrüsenprobleme, Kinderlosigkeit oder auch Bluthochdruck verursachen. Die Ursache herauszufinden ist meist nicht einfach. Es lohnt sich immer genau hinzusehen und u.U. auch die Hormone zu testen um zu sehen welches Hormon nicht richtig produziert wird.  Die Naturheilkunde bietet vielfältige, wirksame Unterstützungsmöglichkeiten. Mit Wolfstrappkraut, Hopfen, Rosmarin, Hirtentäschel, Petersilie oder Salbei stehen, richtig eingesetzt, prima Kräuter zur Verfügung. Über die richtige Ernährung mit Lebensmitteln die den Hormonhaushalt unterstützen kann zusätzlich begleitend ausgeglichen werden. 

© 2018 Naturheilpraxis Manuela Paknia ⋅ Ihre Heilpraktikerin in Stuttgart-Feuerbach ⋅ Impressum ⋅ Datenschutz ⋅ Haftungsausschluss

 
empty